Sportfischer-Verein-Kamptal

Staustufe Langenlois


Willkommen

 

beim

 

Sportfischer-Verein-Kamptal

 

 

Ende 1998 wurde das Fischerrevier "Großer Kamp 1/10" friegegeben, um es pachten zu können. Fischer der Gemeinden die der Kamp durchfließt, zögerten nicht lange und  1999 wurde der

 

Sportfischer-Verein-Kamptal (SFVK)

gegründet.

 

Das Revier des SFVK weist eine Länge von 9 km und einer durchschnittlichen Breite von 30 m auf. Zu dem Revier gehören an Nebengerinnen noch insbesonders, den leider nicht befischbaren Fahnbach mit einer Länge von 5,5 km und einer Breite von 1 m. 

Weiters 2 Werksbäche mit einer Gesamtlänge von je 1 km und einer Breite von 3-4 m und einem stillgelegten Werksbach, mit einer Länge von 0,5 km und einer Breite von    5-7 m. Letzterer wurde im unteren Abschnitt auf einer Länge von 200 m zu einem Biotop umgestaltet, in dem das Fischen nur für Veranstaltungen, wie dem jährlich stattfindendem Kinderfischertag und Hegefischen, erlaubt ist.

 

"Ansonsten ist das Fischen im Biotop verboten"

 

 

 

Die befischbare Gesamtlänge des SFVK-Revieres mit den Nebengerinnen beträgt 11,5 km !

 

 

Weiters sind im Revier des Sportfischer-Verein-Kamptal noch 4 Staustufen (Wehre), jeweils

Staustufe Schönberg,

Staustufe Zöbing,

Staustufe Langenlois,

und bei der Reviergrenze in

Staustufe Kammern 

vorhanden. 

 

 

Wobei an 3 Staustufen, in Schönberg, Zöbing und Langenlois die abzweigenden Werksbäche, 3 Kleinkraftwerke die sich nicht im Hauptfluss befinden, diese mit Wasser des Kamps versorgen.

Die 3 Fischaufstiegshilfen, die 1. bei der Staustufe Schönberg, die 2. bei der Staustufe Langenlois und die 3. bei der Staustufe Kammern am Revierende des Sportfischer-Verein-Kamptal, sind seit Mitte 2014 in Betrieb.

 

Ebenfalls wurde im November 2014 mit dem Bau der 4. Fischaufstiegshilfe, bei der Staustufe Zöbing begonnen.    Fertigstellung Frühjahr 2015.

 

Im Weinanbaugebiet Kamptal, wo der Kamp das Revier des SFVK durchfließt, das wegen seiner natürlichen Beschaffenheit, 50% des Flussverlaufs ist von Auwäldern gesäumt, bis zu 70%  ist keinerlei Regulierung der Ufer vorhanden, mit den über 20 größeren und kleineren Inseln im Fluss, den Untiefen von 10 cm bis zu 3 m und seinen unterschiedlichen Strömungen, ist das Revier zu einem sehr beliebten Angelrevier geworden.

 

Forellen, Saiblinge, Barsch, Hecht, Barben, und sämtliche Weißfischarten sind der Hauptbestandteil des Angelreviers vom Sportfischer-Verein-Kamptal.

 

 

Zu den jährlichen Veranstaltungen des SFVK gehören 

 

Hegefischen

 

das Ende April im Biotop in Zöbing ausgetragen wird,

ein

 

Kinderfischertag

 

der Anfang Juni im Biotop in Zöbing ausgetragen wird,

sowieEnde Juli wird

ein

 

Steckerlfischessen

 

 bei Schönwetter im Garten der, sowie bei Schlechtwetter in der Festhalle,

 

des Weinortes "Zöbing am Kamp", durchgeführt.

 

 

In dem Weinanbaugebiet Kamptal, mit den Gemeinden Schönberg am Kamp,Schönberg-Neustift, Zöbing am Kamp, der Weinstadt Langenlois und der Gemeinde Kammern das der Kamp durchfließt, hält der Sportfischer-Verein-Kamptal für Gäste die in dieser Region ihren Urlaub verbringen ,sowie fischen gehen wollen, Tages und Wochenkarten bereit.

 

Näheres unter Reviervorstellung und Sofort-Info.

 

 

Der Vorstand wünscht gute Unterhaltung bei der Durchsicht der Hompage des Sportfischer-Verein-Kamptal!

"Staustufe Schönberg"

mit   Kleinkraftwerk

und

Fischaufstiegshilfe

Beginn Abschnitt 2

 

Dieser Abschnitt 2 wurde in  2Teil-Abschnitte aufgeteilt. In Teilabschnitt 1 und Teilabschnitt 2 Unter der Staustufe beginnt Teil-Abschnitt 1, in dem nur Fliegenfischen mit Schonhaken erlaubt ist.

Naßfliege, Trockenfliege, Nymphen und Streamer sind erlaubt

Im Auslauf des Kraftwerkes (ca. 60 m) ist das Fischen und das begehen des Dammes, in dem die Aufstiegsleiter integriert ist verboten!

Jeder gehakte Salmonide der das Brittelmaß aufweist, ist sofort zu entnehmen und darf nicht mehr zrückgesetzt werden. Ist das Tagesfanglimit erreicht, muß das Weiterfischen auf Salmoniden sofort beendet werden.  

600 m weiter, beim Felsen Stoamandl beginnt Teil-Abschnitt 2, wo so wie im gesammten Revier wieder alle Fischarten befischt werden können.

Es können nach dem Felsen Stoamandl, Bilder auf der Seite "Reviervorstellung", noch 1,5 km mit der Fliegenrute und Wathose begangen werden.

 

Fangergebnisse:

Bachsaiblinge        69cm

Bachforellen  62cm

"Staustufe Langenlois"

Auslauf

Beginn Abschnitt 5

 

Unter der Staustufe bietet sich jedem Fischer, egal auf  welche Fischart jemand fischen möchte,  eine Vielzahl an Möglichkeiten. Der ca. 800m lange Teilabschnitt,  mit den 7 größeren und kleineren Inseln,  ist ideal zum Fliegenfischen.  

Auf den 1,2 km des letzten, 2 km langen  Abschnittes 5,     kann man sich wieder dem ruhigeren Ansitzen, auf Karpfen und Hechte widmen. 

 

Fangergebnisse:

Hechte         108cm (9,2 kg)

Karpfen        4-13 kg

Sie sind Besucher Nr.


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!